Der Gesang der Flusskrebse

2022125 minab 12,

Kurz-Kritik zu „Der Gesang der Flusskrebse“

Olivia Newmans Verfilmung von Delia Owens‘ weltweitem Bestseller „Der Gesang der Flusskrebse“ ist visuell eine Augenweide. Auch wenn die in Rückblenden erzählte Geschichte nicht viel mehr Tiefe als eine Seifenoper hat, gefällt das 60er-Jahre-Provinz-Drama um das Marschmädchen Kya (Daisy Edgar-Jones), das in den Sümpfen ohne Eltern aufwächst und unter Mordverdacht gerät, mit seiner süffigen Südstaatenatmosphäre als emotional ansprechendes Kino – mit einer überraschenden Auflösung, die das Publikum bewegt. Kein großes Kino, aber eine angenehme Sommerabwechslung.

Deutscher Kinostart für „Der Gesang der Flusskrebse“: 18. August 2022.

Wertung3 / 5
Produktionsland

USA 2022

Kommentar verfassen

There are no reviews yet.