Filmkritik
Seit 7. Dezember im Kino

KINO-TOTAL-KRITIK / SEIT 13. JULI IM KINO In seiner Mischung aus Best-Ager-Komödie und Influencer-Romanze „The Art Of Love“ versucht Regisseur Philippe Weibel, Dinge zusammenzubringen, die weder zusammengehören noch zusammenpassen.

KINO-TOTAL-KRITIK / SEIT 15. JUNI IM KINO
Wes Anderson kreist in seiner skurrilen Tragikomödie „Asteroid City“ wie nie zuvor um sich selbst und lässt das Publikum trotz einer einzigartigen Ästhetik.

Christian Petzold liefert mit seinem Berlinale-Beitrag „Roter Himmel“ eine meisterhaft nuancierte und mit vielen kleinen und großen Überraschungen gespickte, brillante Charakterstudie.

FRISCH VON DER BERLINALE

„Das reinste Vergnügen“ ist zwar engagiert gespielt von einem sympathischen Ensemble, aber die biedere Story ist zu vorhersehbar.

Das meisterhafte, semi-autobiografische Coming-of-Age-Drama „The Fabelmans“ zeigt ein Jahrzehnt im Leben des Meisterregisseurs Steven Spielberg.

JETZT IM KINO

Mit der Tragikomödie „Ein Mann namens Otto“ ist Bond-Regisseur Marc Forster ein solides Remake des schwedischen Kultfilms „Ein Mann namens Ove“ gelungen.

Mit „The Banshees Of Inisherin“ schafft Regisseur Martin McDonagh ein weiteres originelles wie melancholisches Filmjuwel, dessen schauspielerische Extraklasse in jeder einzelnen Szene dieser 114 Minuten so offensichtlich ist, dass einem als Cineasten das Herz aufgeht.

Kurz-Kritik zu „Red Rocket“: eine messerscharfe Charakterstudie in betörenden Bildern eines atmosphärischen Twilight-Texas und ein authentisches Subkulturporträt.

Kurz-Kritik zu „Licorice Pizza“: Rauschhafter Coming-Of-Age-Film, platonisches Liebesdrama, brillante Charakterstudie - der aufregendste Film des Jahres.

Showing all 11 results