Filmkritik / Seit 1. Februar im Kino

KINO-TOTAL-KRITIK / SEIT 29. JUNI IM KINO 
„Indiana Jones und das Rad des Schicksals“ bietet solide Abenteuer-Unterhaltung, die jedoch unnötig oft von künstlichen CGI-Effekten und einer wild zusammengeschusterten Handlung überschattet wird.

„Dungeons & Dragons: Ehre unter Dieben“ ist das ultimative Guilty Pleasure - ein 150-Millionen-Dollar-Leichtgewicht an überragend-köstlichster Fantasy-Unterhaltung. +++ JETZT IM KINO +++

Der Survival-Thriller „65“ ist mit hochwertigen Spezialeffekten aufgepeppt, aber die Story des prähistorischen Science-Fiction-Films zu dünn, um das Interesse aufrecht zu erhalten. JETZT IM KINO

Filmkritik zu James Camerons  Science-Fiction-CGI-Kracher „Avatar: The Way Of Water“: spektakulär-bombastisches Überwältigungskino mit einer dürren Story und einer simplen Schwarz-Weiß-Zeichnung fast aller Charaktere.

Kurz-Kritik „Dreizehn Leben“: Ron Howard stellt die kühne Rettungsmission der Höhlenkatastrophen von Thailand in einem packenden und vor Details strotzenden Thriller nach.

Kurz-Kritik zu Robert Eggers‘ ästhetisch überragend-kühnem Wikinger-Epos „The Northman“.

Die Natur- und Kletterer-Dokumentation „Explorer: The Last Tepui“ liefert grandiose Bilder einer waghalsigen Expedition. JETZT BEI DISNEY+

Kurz-Kritik zu „The Lost City“: Abenteuer-Liebeskomödie, die von der perfekten Chemie seiner Stars Sandra Bullock und Channing Tatum sowie exotischen Schauplätzen lebt.

Kurz-Kritik zu „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen": Dem Spin-Off fehlt weiterhin der Charme und die Magie der „Harry Potter"-Filme.

Showing all 14 results