David Leitch sagt Regie des „Jurassic World“-Neustarts ab

Eine neue Ära bricht an: Im Sommer 2025 soll ein neuer „Jurassic World“-Film in die Kinos kommen. Zuletzt verhandelte David Leitch über die Regie, sagte aber jetzt ab, während „Jurassic Park“-Legende Steven Spielberg beteiligt sein wird.

Kürzlich gab Universal Pictures bekannt, dass ein neuer Film der „Jurassic World“-Reihe in Planung ist. Ein US-Kinostart steht auch schon fest: 2. Juli 2025! Wie der „Hollywood Reporter“ berichtet hatte, verhandelte „Deadpool 2“- und „Atomic Blonde“-Regisseur David Leitch über die Regie des Projekts. Laut „Deadline“ sagte der Actionspezialist nun aber den Job ab – die Vorstellungen über den Reboot des beliebten Stoffes seien zu unterschiedlich. Man sei freundschaftlich auseinander gegangen.

David Koepp arbeitet bereits am Drehbuch

Bereits im vergangenen Monat berichtete das Branchenblatt, dass David Koepp, Autor von Steven Spielbergs Original „Jurassic Park“ von 1993, am Drehbuch für die Fortsetzung von „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“ arbeitet. Spielberg („The Fabelmans“) wird den Film als ausführender Produzent betreuen, unterstützt von den erfahrenen Produzenten Frank Marshall und Patrick Crowley.

Laut „Hollywood Reporter“ soll der neue Film eine „neue Jurassic-Ära“ einläuten, was darauf hindeutet, dass bekannte Charaktere möglicherweise nicht zurückkehren werden. Es ist unwahrscheinlich, dass die ursprünglichen „Jurassic Park“-Altstars Sam Neill, Laura Dern und Jeff Goldblum in die Handlung des vierten „Jurassic World“-Films eingebunden werden. Selbst ob Chris Pratt und Bryce Dallas Howard, die Hauptdarsteller der „Jurassic World“-Trilogie, zurückkehren, ist noch ungewiss. Möglicherweise wagen die Produzenten einen ganz neuen Ansatz.

Frische Perspektive auf die „Jurassic World“-Saga

Was für diese Theorie spricht – Sara Scott, Executive VP Production Development bei Universal, sagte: „Der neue Film wird eine frische Perspektive auf die ‚Jurassic World‘-Saga bieten und die Zuschauer auf eine aufregende neue Reise mitnehmen.“ David Leitch hatte noch jüngst gegenüber dem „Hollywood Reporter“ erklärt: „Es wäre eine unglaubliche Ehre, Teil dieses ikonischen Franchises zu sein. Ich freue mich darauf, die Welt der Dinosaurier mit neuen Augen zu sehen und die Fans zu begeistern.“

Der kommende Film soll einen neuen Meilenstein für das beliebte Dinosaurier-Franchise markieren, das seit seinem Debüt 1993 mit Spielbergs „Jurassic Park“ weltweit mit sechs Kinofilmen über sechs Milliarden Dollar eingespielt hat. Die Fans dürfen sich auf eine actionreiche und spektakuläre Fortsetzung der „Jurassic World“-Saga freuen – allerdings ohne die Regie von David Leitch.

Kommentar verfassen