Deutsche Kinocharts: Starker Aufschwung im Weihnachtsgeschäft spült „Raus aus dem Teich“ an die Spitze

Mit insgesamt 1,5 Millionen Kinobesuchern für die Top-20-Filme erlebte das deutsche Kino vom 28. bis 31. Dezember 2023 einen erfreulichen Aufschwung. Dieser Wert markiert den besten Besucherzuspruch seit dem Sommer. Neuer Spitzenreiter ist „Raus aus dem Teich“.

Die Animationskomödie „Raus aus dem Teich“ eroberte in der zweiten Spielwoche erstmals die Spitze der deutschen Kinocharts – nach Platz 3 in der Startwoche. Mit 296.000 Besuchern legte der Film gegenüber der Vorwoche mit 146.000 Besuchern (197.000 inklusive Previews) kräftig zu und kommt laut „InsideKino.de“ nun auf insgesamt 661.500 verkaufte Kinokarten.

„Wonka“ ist ein Hit in Deutschland

Die Literaturverfilmung „Wonka“ behauptet sich mit starken 286.500 Besuchern auf dem zweiten Platz. Das Prequel zu „Charlie und die Schokoladenfabrik“ begeisterte seit seinem Start beachtliche 1,46 Millionen Zuschauer, was für das anhaltende Interesse an der fantastischen Welt des berühmten Schokoladenfabrikanten spricht.

Auch interessant: US-Charts – „Wonka“ erobert Spitze von „Aquaman: Lost Kingdom“ zurück

Schadensbegrenzung für „Aquaman: Das verlorene Königreich“

Auch der DC-Comic-Actioner „Aquaman: Lost Kingdom“ profitierte vom Weihnachtsboom an den deutschen Kinokassen und belegte mit 259.000 Zuschauern den dritten Platz. Insgesamt konnte das Sequel zum 2018er-Tophit „Aquaman“ seit Start 648.000 Zuschauer für sich gewinnen. Dennoch bleibt das Unterwasserabenteuer hinter den hohen Erwartungen zurück. Die zwei Millionen Besucher des Vorgängers können nach jetzigem Stand nicht erreicht werden.

An vierter Stelle folgt die Animationskomödie „Wish“ mit 197.000 Besuchern. Insgesamt verzeichnet der Disney-Pixar-Film bislang 1,30 Millionen Besucher, was für die ungebrochene Anziehungskraft der herzerwärmenden Geschichte spricht. Mit 83.000 Zuschauern auf dem fünften Platz setzt das Fantasy-Abenteuer „Die Tribute von Panem: The Ballad of Songbirds & Snakes“ seine recht beeindruckende Reise fort. Seit dem Start haben sich 1,41 Millionen Zuschauer auf den Weg in die dystopische Welt von Panem begeben. Die 1,5-Millionen-Marke ist nun nicht mehr weit.

Auch interessant: Skandal-Verfilmung „Girl You Know It‘s True” enttäuscht in deutschen Kinos

Auch „Girl You Know It’s True“ legt kräftig zu

Das in der Startwoche gefloppte Biografie-Drama „Girl You Know It’s True“ landet mit 77.500 Besuchern auf dem sechsten Platz – ein Plus von 141 Prozent gegenüber der Vorwoche. Insgesamt kommt der Film über den Milli-Vanilli-Skandal auf 173.000 Besucher, was trotz der enormen Steigerung gegenüber der sehr schwachen Startwoche immer noch enttäuschend ist. Ridley Scotts Historien-Drama „Napoleon“ schließt die Top 7 mit 74.000 Besuchern ab. Seit dem Start verfolgten solide 977.500 Zuschauer die dramatische Geschichte des französischen Herrschers.

Kommentar verfassen