Deutsche Kinocharts: „Wonka“ setzt sich souverän an die Spitze

Mit insgesamt knapp einer Million Besuchern für die Top-20-Filme kann das Kinowochenende vom 7. bis 10. Dezember 2023 mit guten Zahlen aufwarten. Die Spitzenposition sicherte sich das „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Prequel „Wonka“.

Den ersten Platz der deutschen Kinocharts eroberte Paul Kings „Wonka“ mit Timothée Chalamet in der Titelrolle die berühmten Chocolatiers Willy Wonka. Die Vorgeschichte zum berühmten Kinderbuch von Roald Dahl legte mit 292.000 Besuchern (328.000 inklusive Previews) einen soliden Start hin, wie „InsideKino.de“ berichtet.

„Wish“ läuft in Deutschland besser als in den USA

Das Animationsmusical „Wish“ läuft in Deutschland weiterhin besser als in Nordamerika, wo der Disney-Pixar-Film schwächelt. Am Wochenende kamen 212.000 neue Besucher in die Kinos, insgesamt sind es bisher 603.000 nach elf Tagen Spielzeit. Ridley Scotts 200 Millionen Dollar schweres Historien-Drama „Napoleon“ belegt mit 112.000 Besuchern den dritten Platz. Seit dem Start hat das Epos mit Joaquin Phoenix respektable 649.000 Besucher erreicht.

Auch interessant: US-Kinocharts – Hayao Miyazaki mit „Der Junge und der Reiher“ überraschend auf Platz 1

„Die Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds & Snakes“ knackt die Million

„The Ballad Of Songbirds & Snakes“, das Prequel zum Fantasy-Abenteuer „Die Tribute von Panem“, erreicht mit 109.000 Besuchern den vierten Platz. Mit mittlerweile 1,08 Millionen Besuchern beweist die Vorgeschichte der Hungerspiele-Saga gute Steherqualitäten, auch wenn die Traumzahlen der ersten vier Filme nicht erreicht werden.

Auch interessant: So erfolgreich waren die „Die Tribute von Panem“-Filme mit Jennifer Lawrence

Der Horrorfilm „Saw X“ rundet die Top 5 ab, wobei das Prequel, das zwischen Teil 1 und Teil 2 angesiedelt ist, 69.500 neue Besucher verzeichnet. Die Gesamtbesucherzahl steigt auf 208.500 – mehr Zuschauer als der Vorgänger „Saw: Spiral“ (2021) insgesamt in die Kinos gelockt hat.

Auch interessant: So erfolgreich waren die „Saw“-Filme im Kino

Til Schweiger: Flop mit „Das Beste kommt noch“

Der einstige Zuschauermagnet Til Schweiger landet mit seiner Tragikomödie „Das Beste kommt noch!“ nur auf Position 6 – mit 21.000 Besuchern (25.500 inklusive Previews), obwohl das Remake des gleichnamigen französischen Films aus dem Jahr 2019 in 342 Kinos breit startete.

Kommentar verfassen