Deutsche Kinocharts: Pixars „Wish“ setzt sich souverän an die Spitze, „Saw X“ startet solide

Disney wird 100 Jahre alt – der Jubiläumsfilm „Wish“ erobert standesgemäß Platz 1 der deutschen Kinocharts – mit ordentlichen Zahlen.

Disney-Pixars Animationsmusical „Wish” ist wie erwartet der neue Spitzenreiter der deutschen Kinocharts vom 30. November bis 3. Dezember 2023 – der Film zum 100. Geburtstag des Mäusekonzerns erreichte zum Start laut „InsideKino.de“ und „Blickpunktfilm.de“ 206.000 Besucher – inklusive Previews sogar recht solide 340.000 Besucher. Die Zeiten, in denen Pixar-Filme Gesamtbesucherzahlen wie „Findet Nemo“ (2003/8,68 Millionen), „Ratatouille“ (2007/6,11 Millionen) oder auch „Findet Dorie“ (2016/3,92 Millionen) erzielten, sind längst vorbei. Die Werke von Pixar stechen nicht mehr so aus der Masse der Animationsfilme heraus wie früher. Das 200-Millionen-Dollar-Budget von „Wish“ macht der kommerziellen Auswertung zusätzlich zu schaffen.

Auch interessant: US-Kinocharts – Beyoncé erobert mit „Renaissance“ die Spitze

„Napoleon“ liegt jetzt bei knapp einer halben Million Besucher

Den zweiten Platz belegt Ridley Scotts 200 Millionen Dollar teures Historien-Drama „Napoleon“ mit 145.000 Besuchern. Auch wenn die Zahlen nicht an die des Spitzenreiters heranreichen, ist das Epos mit insgesamt 491.000 Besuchern seit dem Start auf einem guten Weg zu einem annehmbaren Abschluss, zumal das von Apple+ produzierte Epos in wenigen Wochen als Werbevehikel für den Streamingdienst geplant ist.

Mit 137.000 Besuchern hält sich das Fantasy-Abenteuer „Die Tribute von Panem: The Ballad Of Songbirds & Snakes“ weiterhin in den Top 3. Die Gesamtbesucherzahl von 922.000 reicht zwar nicht an die Vergleichswerte der ersten vier „Die Tribute von Panem“-Filme heran, ist aber für das Prequel solide.

Auch interessant: Pixars Jubiläumsfilm „Wish“ ist ein bitterer Flop in den US-Kinos, der Disneys Strategie verändern wird

Solider Start für „Saw X“

Der Horrorfilm „Saw X“ steigt mit 93.500 Besuchern (116.000 inklusive Previews) in die deutschen Kinocharts ein. Fans blutiger Schockmomente kommen voll auf ihre Kosten. Zudem hat der zehnte Teil der „Saw“-Saga bereits mehr als die Hälfte der Gesamtbesucherzahl des Vorgängers „Saw: Spiral“ erreicht, der 2021 auf insgesamt 207.961 Besucher kam.

Auch interessant: So erfolgreich waren die „Saw“-Filme im Kino

Der Comic-Actioner „The Marvels“ musste in der fünften Woche einen Rückgang hinnehmen und lockte nur noch knapp 21.000 Besucher in die Kinos. Die 418.000 Besucher seit dem Start bleiben für einen Film dieser Preisklasse (Budget: 275 Millionen Dollar) enttäuschend. Inzwischen macht „Checker Tobi und die Reise zu den fliegenden Flüssen“ vor, wie es geht: Weitere 16.000 Besucher bringen die Kinderfilm-Doku über die Millionengrenze.

Kommentar verfassen