Exklusiv im Streaming

Neue Kritiken

Filmkritik zu „Emancipation“: Regisseur Antoine Fuqua erzählt handwerklich beeindruckend die Geschichte des ikonischen Sklaven Peter und gibt Will Smith die Chance zu glänzen.

JETZT BEI APPLE TV+

Filmkritik zu Noah Baumbachs schwarzer Indie-Komödie „Weißes Rauschen“ – famose Einzelszenen und kühne Ideen, bei denen wahrscheinlich nicht jeder mitgehen kann.

Filmkritik zu „Glass Onion: A Knives Out Mystery“: Benoit Blanc ermittelt wieder – hält der neue Fall den Erwartungen stand?

JETZT AUF NETFLIX!

Filmkritik zum Indie-Drama „Causeway“: Jennifer Lawrence und Brian Tyree Henry brillieren als verlorene Seelen

„Im Westen nichts Neues“ ist eine grundsolide Neuverfilmung von Erich Maria Remarques Antikriegsklassikers – eine Anpassung des Themas für die Netflix-Generation.

News & Features

Serien

Neue Kritiken

Die hochglänzende und extrem rasant geschnittene Netflix-Doku-Serie „Break Point“ bietet viele wertvolle Insight über die Tennisszene und elektrisierende Aufnahmen von den großen Courts rund um die Welt.

JETZT AUF NETFLIX

„The Watcher“ ist eine solide produzierte und erstklassig besetzte True-Crime-Thriller-Serie, der nach gutem Beginn mehr und mehr die Luft ausgeht.

Serien-Kritik zu „The Crown – Staffel 5“: Creator Peter Morgan zeigt das ganze Drama zwischen Charles und Diana – und fremdelt mit der Vertrautheit der Bilder.

Serien-Kritik zur norwegischen Krimi-Serie „Verschwunden in Lørenskog“: Ist True Crime aus Skandinavien wirklich immer so frisch?

Serien-Kritik zum Finanz-Drama „WeCrashed“: Kann die Apple-Produktion noch besser unterhalten als die Wirklichkeit?

Kurz-Kritiken

Filme

Kurz-Kritik zu „Jurassic World: Ein neues Zeitalter“: Ein hoffnungslos überfrachtetes Dino-Durcheinander, das dennoch durch seine spektakulären Set Pieces und den Charme der alten Garde um das Trio Jeff Goldblum, Sam Neill und Laura Dern besser unterhält als der Vorgänger.

Kurz-Kritik zu „Moonfall“: Roland Emmerichs Sci-Fi-Katastrophen-Actioner enttäuscht durch ein 08/15-Klischee-Drehbuch und teils miese CGI-Effekte.

Kurz-Kritik zu „Licorice Pizza“: Rauschhafter Coming-Of-Age-Film, platonisches Liebesdrama, brillante Charakterstudie – der aufregendste Film des Jahres.
Kurz-Kritik „Dreizehn Leben“: Ron Howard stellt die kühne Rettungsmission der Höhlenkatastrophen von Thailand in einem packenden und vor Details strotzenden Thriller nach.

Kurz-Kritik zu Robert Eggers‘ ästhetisch überragend-kühnem Wikinger-Epos „The Northman“.

Kurz-Kritik zu „The Lost City“: Abenteuer-Liebeskomödie, die von der perfekten Chemie seiner Stars Sandra Bullock und Channing Tatum sowie exotischen Schauplätzen lebt.

Kurz-Kritik zu „Tod auf dem Nil“: Kenneth Branagh ist weiterhin großartig als eitler Meisterdetektiv Hercule Poirot, aber seiner zweiten Agatha-Christie-Neuverfilmung mangelt es bei aller Opulenz der Kulissen an Impulsen des restlichen Top-Casts.

Kurz-Kritik zu „Top Gun: Maverick“: der perfekte Hollywood-Action-Blockbuster, der unglaublich effektiv und sympathisch Nostalgie beschwört und sie in die Gegenwart transportiert.

Kurz-Kritik zu Olivia Newmans Verfilmung von Delia Owens‘ weltweitem Bestseller „Der Gesang der Flusskrebse“: Kein großes Kino, aber eine angenehme Sommerabwechslung.